Shortcut

Eine Woche nach SOL habe ich lauftechnisch nichts unternommen. Ich habe schon deutlich gemerkt, dass das (fast) Streaklaufen ganz schön an meinen Kräften gezerrt hatte. Am „Wochenende der Marathons“ (13.10.) hielt mich dann aber nichts mehr zurück und ich wollte unbedingt ein paar lockere Kilometer laufen.

Der Sonntag bot sich alleine schon wegen des Wetters an. Die Sonne schien seit dem frühen Morgen. Also nix wie raus und laufen. Es waren angenehme 12° und rundherum hat der Herbst sich nochmal von seiner besten Seite gezeigt. Überall war das Laub schon gefärbt und es liegt auch immer mehr der Duft des Herbstes in der Luft. Dieser besondere, leicht modrige Geruch der Blätter – kennt ihr, oder?

Auf meiner Strecke bin ich am Anfang durch eine kleine Grünanlage gelaufen – Park wäre hier zu groß gewählt. Das typische Panorama im Ruhrgebeat biete häufig eine Unterbrechung durch aktive oder stillgelegte Inustrieanlagen. Diese fügen sich meist unbemerkt ins Stadtbild. Wenn man aber sieht, wieviel Fläche heute noch von Hallen und Fertigungsstätten belegt sind, ist das schon eine ganze Menge. Alledings ist das alte Bild vom grauen und tristen Ruhrpott schon lange verschwunden. Es wird renaturiert und begrünt, was das Zeug hält: diverse Halden und der Emscher Landschaftspark seien hier stellvertretend genannt.

Nach einer Weile passiere ich das Kraftwerk der STEAG am Kanal, welches aus Steinkohle nicht nur Strom erzeugt, sondern auch Fernwärme. Von hier aus biege ich Richtung Westen ab und folge dem Kanal bis zum Cranger Kirmes Platz. Das schöne Wetter zeigt den Schleusenbereich von einer schönen Seite.

Eckpunkte der Strecke waren die STEAG am Rhein-Herne-Kanal, der Kanal selbst, die Emscher und die Schwinge an der ZOOM mit Rückweg über die Erzbahntrasse. Durch das schöne Wetter sind einige LäuferInnen und RadfahrerInnen unterwegs, allerdings ist es Sonntag und um die Mittagszeit. Da sind nicht so viele Leute unterwegs, wie am Nachmittag. Es ist immer wieder einer schöne Strecke und für gut 90 Minuten genau das Richtige. Hier noch ein paar Impressionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.